Clickomania.ch

    • King ist auch auch nicht vom Himmel gefallen 

      Ich bin in meinem Bestreben, irgendwann sämtliche Bücher von Stephen King gelesen und hier besprochen zu haben, ganz am Anfang angelangt: Bei Carrie von 1974. Natürlich wegen der Neuverfilmung, die letztes Jahr entstanden ist. Die Lektür...

       | 0 Kommentare |
      07:30
    • Die grosse Horizon-Wunschliste 

      Es ist den Lesern dieses Blogs nicht entgangen, dass ich aufgrund äusserer Umstände auf die Horizon-Box umgestiegen bin1. Nun habe ich die Box seit zwei Wochen in Betrieb – und könnte hier eigentlich eine ausführliche Besprechung schreib...

       | 0 Kommentare |
      19/09
    • Little Alberts grosser Albtraum 

      Kinder brauchen keine Mutterliebe, denn die Mutter ist sowieso austauschbar. Und zu viel Zärtlichkeit verhindert, dass die kleinen Menschen ihre Umgebung erobern. Das ist das verquere Weltbild des gruseligen Professor John B. Watson. Er...

       | 0 Kommentare |
      18/09
    • Zum Glück ist das vorbei! 

      Original-Bildlegende von 2001: Auch optisch ein würdiger Napster-Nachfolger.1 Dieser Screenshot gehört eindeutig in die Kategorie «Weisch na?» Er stammt vom 19. Februar 2001, als ich das Napster-Prinzip und vor allem die komfortableren ...

       | 0 Kommentare |
      17/09
    • Neugierde befriedigt, Erkenntnis gleich null 

      Neulich bin ich einigen digitalen Röntgenaufnahmen habhaft geworden. Logisch, dass ich gleich mal ausprobieren musste, was sich mit denen anstellen lässt. Auf der CD selbst findet sich eine ausführbare Datei, die unter Windows auch gleic...

       | 0 Kommentare |
      16/09
    • MyPrime ist für den Anfang prima 

      Netflix wird dieser Tage in der Schweiz starten – und dieses Ereignis wirft seine Schatten voraus. Die UPC-Cablecom hat in zuvorkommender Weise den Dienst MyPrime angekündigt und gleich gestartet. Seit einigen Tagen kann man darüber Film...

       | 0 Kommentare |
      15/09
    • Der Hype wird zur Farce 

      Eine Vorabbemerkung in eigener Sache. Nun wird die Kadenz in diesem Blog trotz meinen guten Vorsätzen etwas zurückgehen. Ich habe mir vorgestern nämlich einen Meisselbruch im rechten Arm zugezogen und bin jetzt mit einem Gips am rechten ...

       | 0 Kommentare |
      12/09
    • Schachteln schleppen muss man selbst 

      Beim Umzug neulich hatte ich die grandiose Idee, mir von einer App helfen zu lassen – da es Apps für alles gibt, müsste einem auch bei dieser logistischen und nervlichen Herausforderung geholfen werden können. Und tatsächlich: Es gibt Ap...

       | 0 Kommentare |
      10/09
    • Die Zeit im Schnelldurchgang 

      Zeitraffer-Aufnahmen sind eine faszinierende Spielerei mit der Realität. Langsame Abläufe werden durch die Beschleunigung verständlich und durch die zeitliche Komprimierung erkennen wir, wie faszinierend das Wolkenspiel am Himmel oder da...

       | 0 Kommentare |
      09/09
    • The postcards you have sent 

      Last week, we moved house. After more than ten years, which resulted in a lot of heavy lifting. One box was particularly big and heavy-weighted: The one, that contains all my Clickomania postcards. When I released the game in 1997 to the...

       | 0 Kommentare |
      08/09
    • Wie man selbstverliebte Selfies fabriziert 

      Camu ist eine testenswerte, kostenlose Kamera-App für iOS. Die App nimmt sowohl Videos als auch Fotos auf, und sie beherrscht die heute unverzichtbare Aufmotzung mittels automatischer Filter. Wie der Titel schon sagt. Das klingt weder n...

       | 0 Kommentare |
      05/09
    • So homosexuell wie möglich 

      Kinder gehen in die Schule, um lesen, schreiben und rechnen – und neuerdings auch programmieren – zu lernen. Das meinen jedenfalls die Naiven, Nicht-Eingeweihten. Die mit dem Durchblick wissen: Die Schule ist dazu da, Propaganda zu verb...

       | 0 Kommentare |
      04/09
    • Als die Franzosen den Spielemarkt erobern wollten 

      Für meine neue «Ich stöbere in meinem Archiv»-Rubrik habe ich den Screenshot aus dem Spiel «Casanova : Le duel de la rose noire» ausgegraben. Über das hatte ich am 27. August 2001 folgendes geschrieben: Die Frauen Venedigs warten in ihr...

       | 0 Kommentare |
      03/09
    • Bildfälschungen, Bilderflut, Kinderparadies 

      In der aktuellen Ausgabe des Publisher gibt es einen bunten Strauss an Links, unter anderem zum Vergleich von Schriften und zu den zehn Geboten der Typografie. Besonders nützlich finde ich den Lootback-Dienst, der als Meta-Suchmaschine f...

       | 0 Kommentare |
      02/09
    • Blamage für die Swisscom 

      Oder: Ein neues Abenteuer aus dem Telekom-Dschungel. Eine Alternative wären natürlich auch die Telefonkabinen am Bahnhof. Als sich der Umzug aus dem Hort der Faulheit, unserem Noch-Domizil am Lindquartier in Winterthur ins Bruehlgarden ...

       | 0 Kommentare |
      01/09
    • Ready für das Extraleben? 

      Lustigerweise habe ich gleich zwei Hörbücher hintereinander konsumiert, in denen der C64 ein entscheidendes Requisit war. Nach «Off to be a wizard» (Zauberer sind Hacker der Realität) bin ich bei Extraleben von Constantin Gillies gelande...

       | 0 Kommentare |
      29/08
    • Als GPS noch Rocket Science war 

      Ich habe mir in den Kopf gesetzt, in diesem Blog möglichst fünfmal die Woche einen Beitrag zu veröffentlichen. Was eine völlig idiotische Idee ist und bloss zur Selbstkasteiung führt. Manchmal fehlt die Zeit zum Bloggen. Manchmal liegt k...

       | 0 Kommentare |
      28/08
    • dd 

      Lustigerweise habe ich gleich zwei Hörbücher hintereinander konsumiert, in denen der C64 ein entscheidendes Requisit war. Nach «Off to be a wizard» (Zauberer sind Hacker der Realität) bin ich bei «Extraleben» von Constantin Gillies gelan...

       | 0 Kommentare |
      28/08
    • Thunderbird viermal verbessern 

      Thunderbird ist das Mailprogramm meiner Wahl – obwohl ich zu Hause mit Windows Live Mail arbeite. Microsofts Programm entspricht mir nicht so richtig, aber ich nutze es aus zwei Gründen: Es speichert die Mails als separate EML-Dateien, w...

       | 0 Kommentare |
      27/08
    • In zwei Anläufen zum traurig-schönen Happy End 

      Ich hatte mir vorgenommen, meinen Durchsatz an King-Büchern zurückzufahren. Während den Ferien in Schweden bin ich diesem Vorsatz untreu geworden. Die Gelegenheit war aber auch zu günstig. Ich war Mitte der 90er-Jahre auf einer ausgiebig...

       | 0 Kommentare |
      26/08
    • Die Schweden wissen, was Teetrinker wollen 

      Heute soll es im Teetipp nicht um die Soft-, sondern um die Hardware gehen. Sprich: Um die Gefässe, in denen der Tee zubereitet und/oder konsumiert wird. Riklig, Yo-Yo. Ich bin diesbezüglich der Pragmatiker. Die Gefässe müssen vor allem...

       | 0 Kommentare |
      25/08
    • Eine interessante Funktion ohne vernünftigen Anwendungszweck 

      Ich überlege, in diesem Blog die Rubrik «Interessante Funktionen, denen offensichtlich ein vernünftiger Anwendungszweck fehlt» einzuführen. Gut, sie bräuchte noch einen kürzeren und knackigeren Namen. Aber daran soll es nicht scheitern. ...

       | 0 Kommentare |
      22/08
    • Nicht die Titanic, sondern die Dresden war sein Ende 

      Er ist um Haaresbreite dem Untergang der «Titanic» entgangen, nur um dann mit der «Dresden» in den Tod zu fahren: Rudolf Diesel, Ingenieur, Erfinder, Maschinenbaupionier und Vater des Solidarismus, der eine gerechtere Wirtschaftsordnung...

       | 0 Kommentare |
      21/08
    • Googliness? Da kommts mir hoch 

      Im Beitrag Zurück in die digitale Zukunft haben meine beiden Tagi-Gspändli und ich über Filme geschrieben, die sich auf die eine oder andere Weise mit Technik beschäftigen. Ich habe mir für diesen Beitrag auch Prakti.com1 angeschaut. Das...

       | 0 Kommentare |
      20/08
    • Das gleiche in Grün für PNGs 

      Ich habe neulich im Beitrag JPGs kleinkriegen den Dienst von jpegmini.com beschrieben, mit dem sich JPG-Dateien verkleinern lassen. Der ist so praktisch, dass ich ihn inzwischen gerne und häufig benutze (manchmal sogar am iPad). Dieser ...

       | 0 Kommentare |
      19/08
    • Marsianer und Psychologen 

      «Psychotalk» kann, muss aber nicht auf der Couch gehört werden1. (Bild: Ryan Hyde/Flickr.com) Ich warte mal wieder mit Podcasts-Tipps auf. Heute sind es zwei. Erst der kurze: Vor einiger Zeit habe ich im Beitrag Gestrandet auf dem rote...

       | 0 Kommentare |
      18/08
    • Ihr dürft mich Gott nennen 

      Der Herr Peter Molyneux scheint so eine Art Gottkomplex zu haben. Er beschäftigt sich immer wieder mit der Idee, wie man dem Nutzer eines Computerspiels Allmacht verleihen könnte. Schon bei Populous, dem Erstlingswerk, waren Götterfigure...

       | 0 Kommentare |
      15/08
    • Bloggen vom iPad 

      Während meiner Ferien war ich kein besonders fleissiger Blogger. Immerhin, zwei Beiträge habe ich abgesetzt. Der eine aus dem Hotel und der andere aus dem Flughafen Stockholm – über den mit einer SIM-Karte von Telenor bestückten bewährte...

       | 0 Kommentare |
      14/08
    • Zauberer sind Hacker der Realität 

      «Off to be a wizard» von Scott Meyer ist eine charmante Geschichte mit hohem Nerdfaktor, die zwei in unserem Soziotop äusserst beliebte Felder geschickt zusammenführt. Sie liesse sich als Fantasy-Science-Fiction bezeichnen, und weil eine...

       | 0 Kommentare |
      06/08
    • Ein Podcast-Trick für Youtube? 

      Seit bald drei Jahren und 16 Folgen betreibe ich den Videopodcast Publisher Insiders für Publisher.ch. Wir haben uns damals dafür entschieden, die Videos bei Youtube zu hosten. Die Gründe dafür sind einleuchtend: Youtube kennt jeder. You...

       | 0 Kommentare |
      25/07
    • Ein digitales Handbuch über Winterthur 

      Das winterthur-glossar.ch ist eine Website, die seit Ende 2006 Informationen rund um Winterthur sammelt und inzwischen einen beachtlichen Fundus an Daten und Fakten zu meiner Heimatstadt bereithält. Die Bezeichnung «Glossar» beschreibt d...

       | 0 Kommentare |
      25/07
    • Die CapsLock-Kontroverse 

      Am Montag habe ich im Tagi über die sechs grössten Computerärgernisse geschrieben und dabei die sog. CapsLock-Kontroverse™1 ausgelöst. Ich habe die Taste nämlich als überflüssig bezeichnet. Walter schrieb Folgendes: Darf ich doch fragen....

       | 0 Kommentare |
      24/07
    • Sali Wält 

      Das war «Hello World» in Züridütsch. Hello world ist das Codeschnipselchen, das man in einer Programmiersprache als erstes lernt. Es ist ein Minimalprogramm, das den Text «Hello, World» ausgibt und sonst weiter nichts tut. Wohl eher «Ci...

       | 0 Kommentare |
      23/07
    • Tee aus Eis, mit Kultcharakter 

      Von der Migros habe ich einen grossen Karton mit Rezensionsexemplaren für meine neue Teerubrik erhalten. Darunter waren auch einige trinkfertige Teezubereitungen. Das meiste Eisteevarianten, die bei der Migros «Ice Tea» heissen und gemäs...

       | 0 Kommentare |
      22/07
    • Fixe Windows-Wiederbelebung (wiederbelebt) 

      Es gibt Kummerbox-Fragen, über die freue ich mich – weil sie interessant sind, etwas für die Zeitung hergeben oder weil ich sie aus dem Stegreif beantworten kann. Dann gibt es Kummerbox-Fragen, die ich weniger toll finde. Weil ich zur Be...

       | 0 Kommentare |
      21/07
    • Wer noch Bilder mailt, ist selber schuld 

      Lightroom ist nicht nur ein Werkzeug für Fotografen – Adobes Bildverwaltungsprogramm hält auch immer häufiger Einzug in Agenturen. Zu recht, denn die Software kann auch beim Zusammenspiel mit InDesign den Produktionsalltag massiv vereinf...

       | 0 Kommentare |
      18/07
    • Dumme Fragen können ganz schön schlau sein 

      Heute tue ich etwas, das man eigentlich nicht tut: Ich empfehle euch statt der Lektüre dieses Blogs, den Besuch eines anderen Blogs. Und zwar das What if-Blog von Randall Munroe. Der Mann ist Physiker, hat für die Nasa gearbeitet und ist...

       | 0 Kommentare |
      17/07
    • Vermessen wie ein Nerd 

      Wir haben demnächst das Vergnügen, eine neue Wohnung zu bewohnen – grösser, schöner, besser, und überhaupt. Für dieses Vergnügen muss man bekanntlich einen Preis bezahlen, wobei ich nicht von der Miete spreche. Nein, man muss den Umzug o...

       | 0 Kommentare |
      16/07
    • Wie kam die Esoteerik in den Tee? 

      Ich weiss schon – Tee kommt aus Indien und dort in Indien wimmelt es nur von Gurus und von Leute mit transzendenten Einblicken, die uns Westlern hier völlig fremd sind. Wir alle sollten barfuss laufen lernen. Und wie George Harrison die ...

       | 0 Kommentare |
      15/07
    • 15 Gründe, warum Supportwebsites nerven 

      Ich bewege mich berufsbedingt häufig auf den Supportwebsites der grossen Hersteller. Bei diesen Recherchen für die Kummerbox werde ich mindestens einmal pro Woche mit Umfragen konfrontiert. Da tauchen dann immer die gleichen Fragen auf: ...

       | 0 Kommentare |
      14/07
    • Fürs Ohr, fürs Auge und für die Nase 

      Kopfhörer sind eine interessante Gadget-Sparte. Früher waren sie Gebrauchsgegenstände, die sich durch komplette Abwesenheit von Design ausgezeichnet haben. Gross waren sie, klobig, mit dicken Polstern und breiten Bügeln, einem Pamir nich...

       | 0 Kommentare |
      11/07
    • Materialermüdung war es nicht 

      Materialermüdung? Niemand hat diese Erklärung geglaubt, nachdem am 27. Juni 1980 eine DC-9 der italienischen Fluggesellschaft Itavia bei besten Wetterbedingungen ins Mittelmeer gefallen war. Die Spekulationen wurden angeheizt, als immer...

       | 0 Kommentare |
      10/07
    • Politikunterricht, Wissenschaft und Games 

      Nachdem ich in der letzten Zeit viel zu viel und viel zu lange gebloggt habe, an dieser Stelle 3½ Kurztipps: Ein bisschen rejoiced habe ich schon… (Bild: Stay Forever) Der folgende Tipp stammt von meinem Arbeitskollegen Jan Rothen...

       | 0 Kommentare |
      09/07
    • Das Lightrümchen fürs Tablet 

      Ich bin weit davon entfernt, ein Adobe-Fan zu sein. Dieses Unternehmen hatte für meinen Geschmack ein bisschen zu viel Erfolg – Photoshop, InDesign sind nicht nur Meister ihrer Klasse. Sie dominieren ihren Bereich geradezu. Bei der Bildb...

       | 0 Kommentare |
      08/07
    • Dreinschlagen oder nicht dreinschlagen, das ist hier die Frage 

      In meiner kleinen Reihe zu politisch unkorrekten Spielen (Plague Inc., First Strike) knüpfe ich mir einen Titel vor, der wirklich verdammenswert ist. GTA III nämlich. Da tauchen die eliminierten Menschen nicht bloss als abstrakte Opferza...

       | 0 Kommentare |
      07/07
    • Hallo SBB?! 

      #136021376 / gettyimages.com Noch ein anzügliches Bild von Bill Gates! Diese Woche ist ein altes Thema wieder hochgekocht. Ich wurde von verschiedenen Seiten darauf hingewiesen, dass meine Website clickomania.ch im öffentlichen WLAN der ...

       | 0 Kommentare |
      04/07
    • Google ist selber schuld 

      Neulich wurde mir beim Egosurfen mitgeteilt, dass «einige Ergebnisse möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts entfernt» worden seien. Natürlich, es geht hier um das Urteil des Europäischen Gerichtshofs ...

       | 0 Kommentare |
      04/07
    • Ergeben zwei halbe Bücher ein ganzes? 

      Heute zwei Besprechungen von Hörbüchern, die mich nur halb überzeugt haben. Ergeben zwei halbe Bücher ein ganzes? Leider nicht. Aber vielleicht seid ihr ja weniger anspruchsvoll (oder heikel) als ich: The Android’s Dream von John Scalzi....

       | 0 Kommentare |
      03/07
    • Vergesst Outlook! 

      Im Englischen gibt es den schönen Ausdruck des Pet Peeve, den man nicht vernünftig nach Deutsch übersetzt bekommt. Die Definition von Wikipedia gefällt mir sehr gut: «Ein triviales Ärgernis, das ein bestimmter Mensch als besonders verdri...

       | 0 Kommentare |
      02/07
    • Die Jederzeit-Tees 

      In den ersten beiden Beiträgen meines Teerubrik habe ich über Exotisches und Spezielles berichtet. Zur Abwechslung soll es heute um meine Alltagstees gehen. Das sind die, die unzeremoniell zum Frühstück, als Ersatz des Feierabendbiers od...

       | 0 Kommentare |
      01/07

Leser