Clickomania.ch

    • Warum ich keine Apple-Apps mehr nutze 

      Vor unserem Wechsel zu Auphonic produzierte ich den Podcast des Digitalmagazins und auch den altehrwürdigen Digitalk mittels GarageBand von Apple. Die neue Version von GarageBand ist hübsch anzusehen, aber für Podcaster komplett nutzlos...

       | 0 Kommentare |
      21/11
    • Etwas für die Weihnachts-Wunschliste 

      Ich habe mich gestern in Final Cut Pro ziemlich verausgabt und eine weihnachtliche Gadgettagebuch-Folge vom Stapel gelassen… Herausgekommen ist ein hochgradig spektakulärer Videotest der Sony HDR-AZ1VR-Action-Cam… Den ganzen...

       | 0 Kommentare |
      20/11
    • Zum Glück haben wir heute schöne Browser 

      Vor einem Monat feierte Netscape Navigator seinen 20. Geburtstag. Vor genau einer Woche war der zehnte Geburtstag von Firefox. Das habe ich zum Anlass genommen, um in meinem Archiv nach Browser-Screenshots zu suchen. #492330789 / gettyim...

       | 0 Kommentare |
      19/11
    • Keywording ist das Schlagwort der Stunde 

      Gestern war ich als Publisher-Insiders-Reporter in Sankt Gallen bei Karsten Risseeuw, seines Zeichens Fotograf und Experte für Bildarchivierung und -Lizenzierung bei kursiv.com. Entstanden ist für einmal kein Screencast, sondern ein Fac...

       | 0 Kommentare |
      18/11
    • Ein besserer Passwort-Save für iOS 

      Ich verwalte meine Passwörter (wie im Beitrag Passwort-Safe für Windows, Mac und iOS (inklusive Datenaustausch) beschrieben) mit KeePass. Das ist eine bewährte Praxis. Optisch nicht unbedingt eine Augenweide, aber zweckmässig und durchd...

       | 0 Kommentare |
      17/11
    • Einige Reflexionen über Spiegelungen 

      Ich trage seit einigen Tagen das iPad Air 2 mit mir herum, das ich von Apple zum Testen bekommen habe. Da ich privat ein iPad der vierten Generation besitze und nutze, liegt es nahe, es damit zu vergleichen. Bei direkter Lichteinstrahlu...

       | 0 Kommentare |
      14/11
    • Die kommunistische Langzeitstrategie 

      Die Turbokapitalisten scheffeln Geld, beuten die Arbeiterklasse aus, gebärden sich als neue Feudalisten und denken, sie hätten den Krieg der Systeme gewonnen. Die armen Narren! Sie haben sich von der kommunistischen Langzeitstrategie in...

       | 0 Kommentare |
      13/11
    • Die Vielschreiber-Tastatur 

      Ich verbringe viel Zeit am Computer und an der Tastatur. Über den Daumen gepeilt gebe ich pro Woche um die 100’000 Zeichen ein. Bei produktiven Wochen dürfen es auch mal mehr sein – wenn nebst der üblichen Schreiberei noch viel Mail-Korr...

       | 0 Kommentare |
      12/11
    • Der Text- und Linksammler für iOS 

      Clips ist eine nicht ganz einfach zu verstehende App, die das Verwalten von Texten, Bildern und Adressen, die zwischen Apps kopiert werden sollen, verbessert. Man kann sich auch eine kleine Stehsatz-Sammlung von häufig verwendeten Phrase...

       | 0 Kommentare |
      11/11
    • Die wackeligen DNS-Server der Cablecom 

      In letzter Zeit hatte ich immer wieder kleinere Probleme mit meiner Internetverbindung. Mal schien plötzlich Youtube aus dem Internet verschwunden, ein anderes Mal ging Netflix nicht. Die Anzeichen deuten darauf hin, dass das Problem jew...

       | 0 Kommentare |
      10/11
    • Subtile und plumpe Vereinnahmungsversuche 

      Nachdem ich als Blogger immer wieder plump für Schleichwerbungszwecke angegangen werde, hier der Bericht über einen neuerlichen Vorfall und einige allgemeine Überlegungen zum Thema. Die Rüebli, mit denen sich die Esel unter den Bloggern...

       | 0 Kommentare |
      07/11
    • Das Rückgrat des Internets 

      Ich nehme mir immer wieder vor, endlich mal einen wirklich kurzen Beitrag zu verfassen. Heute bin ich zuversichtlich, dass ich es schaffe. Der vom Internet ist nicht so hübsch. (Foto: del mich/Flickr.com) Und zwar mit dem Hinweis auf di...

       | 0 Kommentare |
      06/11
    • Wenn Tetris und Scrabble eine App zeugen 

      Eine ziemlich schräge Game-Idee kommt von Sirvo, den Machern Threes!, einem meiner absoluten iPhone-Lieblingsspiele. Das Spiel heisst Puzzlejuice (2 Franken im App Store) und ist eine Kombination von «Tetris» und «Scrabble» – respektive ...

       | 0 Kommentare |
      05/11
    • Heissstart in den Tag 

      Wisst ihr was? Ich habe mir diese Rubrik hier ausgedacht, weil sie sich für kurze und knappe Beiträge eignet. Und trotzdem habe ich immer äusserst ausufernd geschrieben. Das scheint ein innerer Zwang zu sein… ein Trieb, der mich ni...

       | 0 Kommentare |
      04/11
    • Schnüerlischrift ist leider nicht 

      Mit MyScript Stack per Handschrift am iPad und iPhone Texte eingeben? Das muss natürlich getestet werden! Das Kurzfazit für die, die keine drei Minuten Zeit haben oder mobil keine Videos laden mögen: Die kostenlose App funktioniert am i...

       | 0 Kommentare |
      03/11
    • Ach, die Adobe-Apps! 

      Passend zu Haloween habe ich ein Thema ob, das die Nackenhaare des Kummerbox-Betreuers (also meine) immer wieder zu Berg stehen lässt. Das sind die vielen Anfragen zu Adobe-Programmen. Und zwar zu denen, die die Leute meist gar nicht fre...

       | 0 Kommentare |
      31/10
    • Süssstoff vom Foltermeister 

      Die Mächtigen dieser Erde – sie füttern uns mit süssem Gift. Stevia, Maissirup und Aspartam. Diese scheinbar so vorteilhaften Zuckeralternativen verführen die Menschheit, sich dick und rund zu fressen. Und sie machen uns krank. Einer de...

       | 0 Kommentare |
      30/10
    • Optische Spielerei mit Hypnosepotenzial 

      Eine lustige kleine Grafik-Web-App habe ich neulich unter vectorboom.com entdeckt. Das Script zeichnet ein Pixelbild (JPG, PNG oder GIF) mit einem Linienraster nach. In Photoshop kann man ähnliche Effekte mit etwas Aufwand auch nachbauen...

       | 0 Kommentare |
      29/10
    • Das lebende Instagram-Mosaik 

      Ein Anachronismus par excellence: Eine Ladung Instagram-Bilder – ausbelichtet auf Papier. In unserer neuen Wohnung gibt es einen grossen Metallschrank, der als Raumteiler freisteht. Die Schrankwände sind magnetisch und eignen sich daher...

       | 0 Kommentare |
      28/10
    • Ein F-you den Telefonspammern! 

      Achtung: Der nachfolgende Beitrag könnte Gossensprache enthalten und ist daher für Kinder unter 1½ Jahren nicht geeignet! Wenn ich tagsüber zu Hause bin und das Telefon klingelt, gehe ich erst gar nicht mehr ran. Es ist garantiert irgend...

       | 0 Kommentare |
      27/10
    • Neues Leben fürs Macbook Pro 

      Mein Macbook Pro von Anfang 2011 hatte in letzter Zeit ziemlich geschwächelt. Nach dem Update auf Mavericks musste ich diverse dreckige Tricks anwenden, um nur ansatzweise vernünftig damit arbeiten zu können – und der Gefahr vorzubeugen,...

       | 0 Kommentare |
      24/10
    • Zwei schlechte und eine gute Alternative zu Threes! 

      Threes! ist ein kleveres kleines Logikspiel, bei dem Zahlentäfelchen kombiniert und zu immer höheren Werten aufaddiert. Aus einem Einer und einem Zweier ergibt sich ein Dreier. Zwei Dreier ergeben einen Sechser, zwei Secher einen Zwölfer...

       | 0 Kommentare |
      23/10
    • Als Siemens den Handymarkt erobern wollte 

      Die meisten Fotos aus meinem Archiv sind durchaus dazu angetan, uns alle das Gruseln zu lehren. Aber dem Foto, das hier aus den Untiefen meines Archivs aufsteigt, würde man Unrecht tun, wenn man sich bloss gruseln würde. Hier ist blankes...

       | 0 Kommentare |
      22/10
    • Apple-Bashing, Schadsoftware-Querelen, digitale Drogen 

      Wie bringt man die Sonne zum Strahlen, wenn sie das nicht von alleine tut? Natürlich mit Photoshop! Der Trick dazu steht in der aktuellen Ausgabe der Tipps und Tricks im Publisher. Erklärt wird auch, wie man mehrere Bilder als Ebenen in ...

       | 0 Kommentare |
      21/10
    • Papierdigitalisierung einfach gemacht 

      Fürs papierlose Büro nutze ich seit längerer Zeit DocScanner (vorgestellt im Beitrag Für James Bond und das digitale Büro). Sie ist dazu da, Dokumente in Papierform, beispielsweise Briefe, Verträge, Quittungen, Belege, etc. in die digita...

       | 0 Kommentare |
      20/10
    • Ein Netzwerk-Tool, das Lenin gefallen würde 

      GlassWire ist ein kostenloses Windows-Programm, das sich der Analyse des Netzwerkverkehrs widmet und durch durchdachte Funktionen und eine ansprechende optische Aufbereitung überzeugt. In der Kummerbox-Live-Sendung Was meint Frau zur Tec...

       | 0 Kommentare |
      17/10
    • Letzte Worte aus dem Weltall 

      Wie für manche der Wettlauf ins All mit einem einsamen Tod im Orbit endete – diese Geschichte beginnt bei den beiden Brüdern Achille und Giovanni Battista Judica Cordiglia aus Turin, die mit ihrer improvisierten Funkausrüstung die Drame...

       | 0 Kommentare |
      16/10
    • Die Wasserfrage für Teetrinker 

      Ein notwendiges Übel, mit dem man sich als Teetrinker herumschlagen muss (und als Kaffeetrinker genauso), ist der Kalkfilter. Hier in Winterthur haben wir recht hartes Wasser. Ziemlich hart nach der Einteilung des Schweizer Lebensmittelg...

       | 0 Kommentare |
      15/10
    • Hommage an die Enterprise 

      Es gibt Leute, von denen ich meinen Hut ziehe, und die ich gleichzeitig für komplett verrückt halte. Ein solcher Fall ist Vic Mignogna. Das ist das Mastermind hinter Star Trek Continues, einer Webserie, die auf den Spuren von ST:TOS wand...

       | 0 Kommentare |
      14/10
    • Viel Gewohnheit und ein bisschen Magie 

      Seit einer Woche trage ich ein iPhone 6 mit mir herum. Das ist ein Testgerät von Apple, das auch im Tagi besprochen wird. Bis dahin hat hoffentlich niemand etwas dagegen, wenn ich im Blog hier meine strikt persönliche Meinung über diesen...

       | 0 Kommentare |
      13/10
    • Lohnt sich eigentlich diese Twitterei? 

      Lohnt sich eigentlich diese Twitterei? Die Antwort auf diese Frage hängt massgeblich davon ab, weswegen man Twitter mit seinen Weisheiten behelligt. Denn bekanntlich gibt es dafür ganz unterschiedliche Motivationen. Eine nicht unwesentli...

       | 0 Kommentare |
      10/10
    • Ein Schieberlein gegen Big Brother 

      In letzter Zeit treffen bei der Kummerbox noch mehr Fragen als sonst zu möglichen Spionagefällen ein. Viele Leute fürchten sich ein bisschen vor ihren eigenen Geräten: Hockt da eine Software drin, die mich aushorcht? Oder glotzt mir soga...

       | 0 Kommentare |
      09/10
    • What is wrong with you people? 

      Er war in einem früheren Leben Landschaftsgärtner. Über The Simpsons: Tapped Out habe ich in diesem Blog auch schon hergezogen. Nun ist es leider so, dass ich bar jeder Vernunft meine Zeit noch immer mit diesem Ärgernis in APK-Form verg...

       | 0 Kommentare |
      08/10
    • DDR-Sprech 

      Ein Podcast, den ich nicht lückenlos, sondern je nach Thema höre, ist Staatsbürgerkunde von Martin Fischer. Es geht, wie die Unterzeile verrät, um das Leben in der DDR. Martin Fischer, der mit seiner Familie 1989 aus der DDR ausgereist i...

       | 0 Kommentare |
      07/10
    • Der Amerikanische Traum ist eigentlich ein Todesmarsch 

      Was für ein schrecklicher Horrortrip! The Long Walk (Deutsch: Todesmarsch) von Richard Bachman alias Stephen King war etwas vom Quälendsten, das sich seit langem gelesen, bzw. gehört habe. Nicht, dass das Buch schlecht wäre – ganz im Geg...

       | 0 Kommentare |
      06/10
    • Noch so eine Droge der Digital-Ära 

      Beim Tagi haben wir ausführlich über den Netflix-Start in der Schweiz berichtet. Und auch wenn ich bei der Launch-Party verhindert war, hat mir Kollege Zeier (hier sein Interview mit Netflix-Chef Reed Hastings) eines dieser Böxchen mitge...

       | 0 Kommentare |
      03/10
    • Spiel um deinen Verstand 

      Nachtangst, Halluzinationen, Gedächtnislücken und suizidale Tendenzen – und das alles nur wegen eines Videospiels? Ist «Polybius» bloss eine Grossstadtlegende oder tatsächlich ein Versuch, bei dem psychoaktive Effekte an ahnungslosen Sp...

       | 0 Kommentare |
      02/10
    • Offline-Dokumentationen mit dem iPad 

      Eine interessante Frage hat die Kummerbox letzten Freitag erreicht: Auf meinem PC habe ich selbst erstellte HTML-Dateien mit Links zu Bildern und anderen HTML-Dateien, die ich im Browser betrachten kann. Ich möchte das selbe auf meinem i...

       | 0 Kommentare |
      01/10
    • Viren, Spam und die Tücken der Firewall 

      Bei der Durchsicht meines Archivs ist mir aufgefallen, wie viele Screenshots sich um das Thema der Sicherheit drehen. Klar – das Problem ist nicht aus der Welt, wie das äusserst fiese «CryptoLocker»-Virus zusammen mit seinen Abkömmlingen...

       | 0 Kommentare |
      30/09
    • Gimp und Photoshop Elements sind eine echte Alternative 

      Ich war in Hombrechtikon bei Peter Jäger von Pre2media. Ihm ist es gelungen, ein hartnäckiges Vorurteil auszuräumen, das sich bei mir und sicherlich auch bei vielen anderen Leuten festgesetzt hatte. Das Vorurteil besagt, dass Open-Sourc...

       | 0 Kommentare |
      29/09
    • Wenn Körper und Geist getrennte Wege gehen 

      Pandemien sind in diesem Blog überaus populär – ob als Computergame oder in der Literatur. Nun hat wieder ein Virus zugeschlagen, und zwar wieder ein literarisches. John Scalzi (siehe hier und hier) lässt in seinem neuesten Werk Lock in ...

       | 0 Kommentare |
      26/09
    • Die App für Reinlichkeitsfanatiker 

      Bei OS X ist der Umgang mit Programmen denkbar einfach: Zur Installation wird ein Programm in den Ordner Programme gelegt. Zur Deinstallation verschiebt man es aus diesem Ordner in den Papierkorb. Ein Kinderspiel! Der alte Kram kann weg...

       | 0 Kommentare |
      25/09
    • Aus Mäusen Elefanten machen 

      Diese wunderhübsche Animation, wie man aus einer Maus einen Elefanten macht, ist der Welt bis jetzt vorenthalten worden. Dabei habe ich sie für die Tagi-Digitalseite vom 16. Juni 2003 gebastelt, als es um Morphing-Programme ging. Die sin...

       | 0 Kommentare |
      24/09
    • Lokale IP-Adressen schnüffeln 

      Ich praktiziere zwar das papierlose Büro. Doch weil es alle Jubeljahre mal den Fall gibt, dass ein Brieflein in ausgedruckter Form irgendwohin geschickt werden muss, gibt es In meinem Heimnetzwerk gibt es den Brother HL-2070n. Der ist un...

       | 0 Kommentare |
      23/09
    • King ist auch auch nicht vom Himmel gefallen 

      Ich bin in meinem Bestreben, irgendwann sämtliche Bücher von Stephen King gelesen und hier besprochen zu haben, ganz am Anfang angelangt: Bei Carrie von 1974. Natürlich wegen der Neuverfilmung, die letztes Jahr entstanden ist. Die Lektür...

       | 0 Kommentare |
      22/09
    • Die grosse Horizon-Wunschliste 

      Es ist den Lesern dieses Blogs nicht entgangen, dass ich aufgrund äusserer Umstände auf die Horizon-Box umgestiegen bin1. Nun habe ich die Box seit zwei Wochen in Betrieb – und könnte hier eigentlich eine ausführliche Besprechung schreib...

       | 0 Kommentare |
      19/09
    • Little Alberts grosser Albtraum 

      Kinder brauchen keine Mutterliebe, denn die Mutter ist sowieso austauschbar. Und zu viel Zärtlichkeit verhindert, dass die kleinen Menschen ihre Umgebung erobern. Das ist das verquere Weltbild des gruseligen Professor John B. Watson. Er...

       | 0 Kommentare |
      18/09
    • Zum Glück ist das vorbei! 

      Original-Bildlegende von 2001: Auch optisch ein würdiger Napster-Nachfolger.1 Dieser Screenshot gehört eindeutig in die Kategorie «Weisch na?» Er stammt vom 19. Februar 2001, als ich das Napster-Prinzip und vor allem die komfortableren ...

       | 0 Kommentare |
      17/09
    • Neugierde befriedigt, Erkenntnis gleich null 

      Neulich bin ich einigen digitalen Röntgenaufnahmen habhaft geworden. Logisch, dass ich gleich mal ausprobieren musste, was sich mit denen anstellen lässt. Auf der CD selbst findet sich eine ausführbare Datei, die unter Windows auch gleic...

       | 0 Kommentare |
      16/09
    • MyPrime ist für den Anfang prima 

      Netflix wird dieser Tage in der Schweiz starten – und dieses Ereignis wirft seine Schatten voraus. Die UPC-Cablecom hat in zuvorkommender Weise den Dienst MyPrime angekündigt und gleich gestartet. Seit einigen Tagen kann man darüber Film...

       | 0 Kommentare |
      15/09

Leser