Clickomania.ch

    • Babbage etwas Besseres verdient 

      Bei der Auswahl meiner Nerdbücher hatte ich in der letzten Zeit ein gutes Händchen: Den meisten habe ich nach dem Hören oder Lesen gerne drei Sterne oder mehr gegeben. Mein jüngstes Buch schlägt da leider aus der Reihe. Ein geheimnisvol...

       | 0 Kommentare |
      07:47
    • Neuland im wörtlichen Sinn 

      Eine hübsche Website, über die ich via den Neusprechfunk-Podcast gekommen bin, ist wortwarte.de. Sie präsentiert Neologismen, also Wortneuschöpfungen. Im Projektbeschrieb wird ausgeführt, wie solche neuen Wörter entstehen. Der Fortschrit...

       | 0 Kommentare |
      28/01
    • Die Hilfsbereitschaft der Browser bändigen 

      Browser sind ein häufiges Thema bei den Kummerbox-Anfragen. Entweder funktionieren sie nicht richtig oder sie sind übereifrig. Letzteres beispielsweise dann, wenn sie bei Suchmaschinen oder in Formularen Vorschläge machen, die der Nutzer...

       | 0 Kommentare |
      27/01
    • Wischend zum Ziel 

      Wie man die Wischgesten auf dem Trackpad eines Macs optimiert – und so sogar Spotify steuern kann! Bei meinem MacBook Pro verwende ich ganz gern die Mehrfinger-Gesten zur Steuerung. Mit zwei Fingern vergrössert und verkleinert man Dinge:...

       | 0 Kommentare |
      26/01
    • Flattr ist gescheitert, 0-Click ist die Lösung 

      Flattr als Social-Payment-Service hat die Erwartungen nicht erfüllt. Mit Medienprodukten Geld zu verdienen, bleibt extrem schwierig. Wie könnte es weitergehen? Ich propagiere ein System, das die Medienbranche revolutioniert. Es heisst 0-...

       | 0 Kommentare |
      23/01
    • Operation Schneewittchen 

      «Operation Schneewittchen» klingt nach einem grössenwahnsinnigen Plan von Walt Disney, aus der ganzen Welt ein Disneyland zu machen. Doch dem ist nicht so – die Fantasie des wahren Urhebers dieser grössten Infiltrationsaktion in der Ges...

       | 0 Kommentare |
      22/01
    • Ein Trick für mobile Safari 

      Eine Mobilvariante zu seiner Website zu haben, ist heute Pflicht. Google straft Sites ab, die mobil nicht gut zu lesen sind. Das war im Juni 2013 im Blogbeitrag Changes in rankings of smartphone search results zu lesen. Einfach von der ...

       | 0 Kommentare |
      21/01
    • Eine Ägernis weniger 

      Bei diesem Screenshot aus meinem Archiv läuft es einem kalt den Rücken herunter: Dieses Screendesign! Und das Programm! Und überhaupt! Am 5. Mai 2003 schrieb ich zu der selbstgebrannten CD als Datenspeicher: Alltagsaufgaben sind die Dom...

       | 0 Kommentare |
      20/01
    • Googles virtuelle Sprachrealitäten 

      Ihr kennt vielleicht die Wordlens-App (Android/iOS): Die übersetzt den Text im Kamerabild des Smartphone live in eine andere Sprache. Das ist eine grossartige technische Leistung, beeindruckend – und unter gewissen, seltenen Umständen vi...

       | 0 Kommentare |
      19/01
    • Die Longform als Podcast 

      Ein neues Journalismus-Säuli, das gerade durch die Städte und Dörfer getrieben wird, ist die Longform. Das sind Prestige-Projekte, die zeigen, was möglich wäre, wenn man Zeit hätte. Als multimediales Feuerwerk sind sie die Gegenthese zur...

       | 0 Kommentare |
      16/01
    • Fun with Unicode 

      … denn Fun with Flags war gestern. Links: Die Zeichenübersicht, mit den Favoriten am Anfang. Rechts: Die Suchfunktion. Die iOS-Tastatur lässt sich dank des Tap-’n-Hold-Tricks nicht lumpen, was Sonderzeichen und Umlaute angeht. Das...

       | 0 Kommentare |
      15/01
    • Die bessere Youtube-App 

      Echt nervig finde ich an der Youtube-App, dass die die Wiedergabe einstellt, sobald man den Bildschirm sperrt. Es kommt recht häufig vor, dass mich an Videos nur die Tonspur interessiert – Vorträge, Interviews, Podcasts kann man auch gut...

       | 0 Kommentare |
      14/01
    • Ein Tee für Abenteurer 

      Verzeiht meine Ignoranz, aber ich wusste bisher nicht, dass man auch aus Bambus Tee machen kann. Nun habe ich neulich einen Bambustee aus Südkorea geschenkt bekommen und den mit einem gewissen Misstrauen probiert. Mit Bambus assoziiere i...

       | 0 Kommentare |
      13/01
    • Warum ich mit dem Amazon-Partnerprogramm experimentiere 

      Ich habe ein überaus zwiespältiges Verhältnis zu Amazon. Einerseits bin ich Kunde dort, indem ich einen (inzwischen wenig gebrauchten) Kindle und ein Abo bei Audible.com besitze. Immer noch in der «Einerseits»-Kategorie ist zu vermelden,...

       | 0 Kommentare |
      12/01
    • Eine erste Umsetzung meines Neujahrsvorsatzes 

      Ich habe mir für dieses Jahr nichts vorgenommen – ausser an dieser Stelle wie oft genug versprochen kürzer zu bloggen. Und darum zwei kurze und umso prägnantere Podcast-Tipps: @holgi hat mit Thomas Brandt von staatsfragen.de eine Folge z...

       | 0 Kommentare |
      09/01
    • Nicht nur die Pfadi ist allzeit bereit 

      Sind es paranoide Schwarzseher oder doch eher gut vorbereitete Realisten, die die Augen nicht von den vielfältigen Gefahren verschliessen, die unseren bequemen Lebensstil bedrohen und wie das berühmt-berüchtigte Damoklesschwert über uns...

       | 0 Kommentare |
      08/01
    • Das Nonplusultra bei der mobilen Klangversorgung? 

      Ich war neulich trotz des hier geschilderten Kopfhörer-Lebensverlängerungstricks gezwungen, mir neue Ohrstöpsel anzulachen. Nach einer rekordverdächtigen Einsatzzeit von mindestens anderthalb Jahren waren meine Shure SCL2 Ende letzten Ja...

       | 0 Kommentare |
      07/01
    • Festnetz am Handy 

      Eine App, die ich seit ihrer Veröffentlichung Ende letzten Jahres nutze, ist die UPC Phone App (kostenlos für Android und iOS). Sie macht es möglich, das Smartphone als Endgerät für den Festnetzanschluss zu nutzen. Man nimmt Anrufe auf d...

       | 0 Kommentare |
      06/01
    • Mit einer Billion Dolllar die Menschheit retten 

      Andreas Eschbach (siehe auch: Was Nerds lesen) ist ein kluger Autor. Er begnügt sich nicht damit, halbgare Plots in Explosionen und Schiessereien aufzulösen. Nein, er nimmt sich schwer fassbare, abstrakte Themen vor und denkt sie bis zum...

       | 0 Kommentare |
      05/01
    • Schlussstrich-Playlist für 2014 

      Musik nicht aus diesem Jahr, aber die ich immer mit diesem Jahr in Verbindung bringen werde… Den ganzen Beitrag lesen »

       | 0 Kommentare |
      31/12
    • Zum Abschied legt einem Apple ein paar Steine in den Weg 

      Ich habe meine Drohung wahrgemacht und iTunes Match den Rücken gekehrt. Nun war ich aber naiv, was das Ende dieses Abos anging. Ich dachte, man könne es einfach auslaufen lassen, und alles würde danach automatisch zur vorherigen, iCloud-...

       | 0 Kommentare |
      22/12
    • Doppelt sehen, ohne zu schielen 

      Das ist einer dieser banalen Tricks, die man nicht täglich braucht – die bei bestimmten Situationen aber enorm praktisch sind. Es geht um die Möglichkeit bei vielen Programmen, das Dokumentenfenster zu splitten oder zwei (oder auch noch ...

       | 0 Kommentare |
      19/12
    • Die nutzlose App des Tages 

      Es tut Not, uns mal wieder vor Augen zu führen, dass bei mehr als einer Million Apps im App Store auch viel Müll vorhanden ist. Ich habe nun nicht den Ehrgeiz, diesen einer tieferen oder systematischen Betrachtung zu unterziehen oder sog...

       | 0 Kommentare |
      18/12
    • Die Illusion von echtem Film 

      Kevin hat im zweiten Teil unseres digitalen Realitätsabgleichs (wie der digitale Jahresrückblick bei Radio Stadtfilter aus unerfindlichen Gründen heisst), die Vsco-Filter vorgestellt (hier schreibt er auch in seinem Blog darüber). Von de...

       | 0 Kommentare |
      17/12
    • Küsse, Kritik und explodierende Mailboxen 

      Da es das Anmerkungs-Werkzeug in Photoshop nun einmal gibt, sollte man es auch brauchen – es macht die Zusammenarbeit nämlich um vieles leichter. (Originalbild: sixtwelve/Flickr.com) Das Jahr ist nun auch in Sachen Publishing unter Dach...

       | 0 Kommentare |
      16/12
    • Hallo Zukunft! 

      In diesem Jahr hatte ich immer mal wieder diese Stimme im Kopf: Juhuu, wir leben in der Zukunft!, schreit diese Stimme. Stimmen zu hören, ist normalerweise kein gutes Zeichen. Aber in dem Fall auch kein Grund, sich selbst einzuweisen. Es...

       | 0 Kommentare |
      15/12
    • Mit Sway ein Tänzchen wagen 

      Es ist ein offenes Geheimnis, dass ich kein Powerpoint-Fan bin. Darum habe ich aufgehorcht, als Microsoft Sway ankündigte. Der erste Neuzugang in der Office-Familie soll die klassischen Präsentationen nicht unbedingt ersetzen, sondern ei...

       | 0 Kommentare |
      12/12
    • Der Prinz schreit Hochverrat 

      Ein Premier, der fürchtet, weggeputscht zu werden. Ein Geheimdienstschwergewicht, das dieses Szenario in seinen Memoiren untermauert. Ein Prinz, der als Regierungschef implementiert werden soll. Ein Pressemagnat, der die Fäden zieht. Un...

       | 0 Kommentare |
      11/12
    • Das letzte aus der Taskleiste herauskitzeln 

      Die Ära der Betriebssystem-Utilities ist vorbei. Das sage ich als jemand, der selbst mal solche Programme geschrieben hat1. Es braucht sie nicht mehr, da Betriebssysteme heute ausgereift sind und alles können, was sie müssen. Ausserdem h...

       | 0 Kommentare |
      10/12
    • Die lästigen Cookie-Warnungen 

      Wie kann man etwas gegen diese Dinger haben? (Bild: Lara604/Flickr.com) Ein Ding, das mir moderat auf den Wecker geht, sind diese Cookie-Disclaimer. Die sieht man auf vielen Websites. Sie informieren einen darüber, dass Cookies zum Eins...

       | 0 Kommentare |
      09/12
    • Dft dft dft nnnnng 

      Nein, der Titel ist kein Tastatur-Unfall. Sondern der Versuch, das Resultat der hier zu besprechenden App onomatopoetisch zu beschreiben. Das Resultat ist nämlich ein Stück elektronischer Musik, aus Beats (dft dft dft) und Loops (nnng is...

       | 0 Kommentare |
      08/12
    • Das Chili con carne der Kummerbox 

      Eine ausführliche Betrachtung des beliebten Kummerbox-Themas der Autokorrektur und Textbausteinverwaltung – für Word und Office, aber auch allgemein für Windows, OS X und iOS, mit speziellen Betrachtungen meiner persönlichen «Best practi...

       | 0 Kommentare |
      05/12
    • Die Schnittmenge von Sciencefiction und Typografie 

      Ich wage zu behaupten: Es gibt ein todsicheres Rezept für schräge, kultige Blogs. Und das funktioniert ganz einfach: Man nimmt zwei Themen, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, bei denen es aber doch eine Schnittmenge gibt. U...

       | 0 Kommentare |
      04/12
    • Der Trieb, Apps zu killen 

      Der öffentliche Verkehr bringt uns unseren Mitmenschen oft sehr nahe. Oft viel näher, als wir das gerne hätten. Immerhin: Er eröffnet uns auch die Möglichkeit, echte Smartphone-Nutzer in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Ich gest...

       | 0 Kommentare |
      03/12
    • Das Nerdinnen-Matriarchat 

      Erst im Sommer habe ich «Off to be the wizard» gelesen, besprochen und im Radio diskutiert, da reicht der Autor auch schon das Nachfolgewerk nach. Scott Meyer ist offensichtlich ein tifiger Schreiber. Er setzt in Spell or High Water1 das...

       | 0 Kommentare |
      02/12
    • Eine lästige Haushaltspflicht weniger 

      Für unsere grosse weihnachtliche Gadgetsause habe ich den Roomba 880-Saugroboter von iRobot getestet. Viel zu sagen gibt es über dieses Gadget nicht – was ein gutes Zeichen ist. Denn ein automatischer Haushaltshelfer sollte dadurch auffa...

       | 0 Kommentare |
      01/12
    • Der Kindle hat ausgedient 

      Normalerweise begrüsse ich digitale Medien mit offenen Armen. Bei den Büchern war das nicht der Fall. Da brauchte es einiges an Angewöhnung, bis ich mich mit digitalen Büchern anfreunden konnte. Doch heute ist der Wechsel vollzogen. Zum ...

       | 0 Kommentare |
      28/11
    • Die trügerische Stimme Amerikas 

      Halbe Wahrheiten und ganze Lügen. Sie gehören zur Propaganda wie der Wille, die öffentliche Meinung in eine ganz bestimmte Richtung zu lenken – egal, ob sich diese Mission offiziell nun Public Diplomacy, Public Relations, Public Affairs...

       | 0 Kommentare |
      27/11
    • Sieben Foto-Tricks fürs Smartphone 

      Vor Kurzem bin ich über obiges Video gestossen (via Andi Heer), das einige hübsche Tricks für die Smartphone-Fotografie bereithält. Den Trick Nummer 1 haben wir mit viel Spass auch schon angewandt. Das Foto stammt vom 5. Januar 2013 und...

       | 0 Kommentare |
      26/11
    • Auffrischung für verblasstes Mathe-Wissen 

      Als Schüler und Gymnasiast konnte ich mich für die sprachlichen Fächer genauso begeistern erwärmen wie für die naturwissenschaftlichen. Auf der sprachlichen Seite bin ich beim Studium gelandet, weil ich mir diesen Journalismus in den Kop...

       | 0 Kommentare |
      25/11
    • Klever Tweak einer nützlichen Funktion 

      Wie unterscheidet man einen Windows-Power-User von einem Normalanwender? Ein klares Anzeichen ist die Verwendung der Senden An-Funktion. Die weniger versierten Anwender kennen und nutzen die nicht. Die unter uns, die mit vielen oder alle...

       | 0 Kommentare |
      24/11
    • Warum ich keine Apple-Apps mehr nutze 

      Vor unserem Wechsel zu Auphonic produzierte ich den Podcast des Digitalmagazins und auch den altehrwürdigen Digitalk mittels GarageBand von Apple. Die neue Version von GarageBand ist hübsch anzusehen, aber für Podcaster komplett nutzlos...

       | 0 Kommentare |
      21/11
    • Etwas für die Weihnachts-Wunschliste 

      Ich habe mich gestern in Final Cut Pro ziemlich verausgabt und eine weihnachtliche Gadgettagebuch-Folge vom Stapel gelassen… Herausgekommen ist ein hochgradig spektakulärer Videotest der Sony HDR-AZ1VR-Action-Cam… Den ganzen...

       | 0 Kommentare |
      20/11
    • Zum Glück haben wir heute schöne Browser 

      Vor einem Monat feierte Netscape Navigator seinen 20. Geburtstag. Vor genau einer Woche war der zehnte Geburtstag von Firefox. Das habe ich zum Anlass genommen, um in meinem Archiv nach Browser-Screenshots zu suchen. #492330789 / gettyim...

       | 0 Kommentare |
      19/11
    • Keywording ist das Schlagwort der Stunde 

      Gestern war ich als Publisher-Insiders-Reporter in Sankt Gallen bei Karsten Risseeuw, seines Zeichens Fotograf und Experte für Bildarchivierung und -Lizenzierung bei kursiv.com. Entstanden ist für einmal kein Screencast, sondern ein Fac...

       | 0 Kommentare |
      18/11
    • Ein besserer Passwort-Save für iOS 

      Ich verwalte meine Passwörter (wie im Beitrag Passwort-Safe für Windows, Mac und iOS (inklusive Datenaustausch) beschrieben) mit KeePass. Das ist eine bewährte Praxis. Optisch nicht unbedingt eine Augenweide, aber zweckmässig und durchd...

       | 0 Kommentare |
      17/11
    • Einige Reflexionen über Spiegelungen 

      Ich trage seit einigen Tagen das iPad Air 2 mit mir herum, das ich von Apple zum Testen bekommen habe. Da ich privat ein iPad der vierten Generation besitze und nutze, liegt es nahe, es damit zu vergleichen. Bei direkter Lichteinstrahlu...

       | 0 Kommentare |
      14/11
    • Die kommunistische Langzeitstrategie 

      Die Turbokapitalisten scheffeln Geld, beuten die Arbeiterklasse aus, gebärden sich als neue Feudalisten und denken, sie hätten den Krieg der Systeme gewonnen. Die armen Narren! Sie haben sich von der kommunistischen Langzeitstrategie in...

       | 0 Kommentare |
      13/11
    • Die Vielschreiber-Tastatur 

      Ich verbringe viel Zeit am Computer und an der Tastatur. Über den Daumen gepeilt gebe ich pro Woche um die 100’000 Zeichen ein. Bei produktiven Wochen dürfen es auch mal mehr sein – wenn nebst der üblichen Schreiberei noch viel Mail-Korr...

       | 0 Kommentare |
      12/11
    • Der Text- und Linksammler für iOS 

      Clips ist eine nicht ganz einfach zu verstehende App, die das Verwalten von Texten, Bildern und Adressen, die zwischen Apps kopiert werden sollen, verbessert. Man kann sich auch eine kleine Stehsatz-Sammlung von häufig verwendeten Phrase...

       | 0 Kommentare |
      11/11

Leser